Aktuelles zum Schützenverein “Gut Ziel” Geiselbullach e.V.

 

Die Schützen Geiselbullach beim Volksfest Olching

„Volksfest is`!“ so schallte am 29.5.15 der Ruf durch Olching. Wie jedes Jahr so kamen alle Vereine zusammen, um mit einem Festzug vom Laurentiusheim durch Olching auf den Festplatz zu ziehen. Die Gut Ziel Schützen waren auch dieses Jahr wieder mit einer Vielzahl von Mitgliedern, darunter etliche Jugendliche, vertreten. Auf unseren Fotos findet sich unsere Taferl-Trägerin Lena Motzer in mitten der Fahnenabordnung  und umrahmt mit Jungschützin Jasmin Kriegner die Gut-Ziel-Schützenkönigin Jennifer Krebs.

 

Königliches Geschwisterpaar

Geiselbullach ( Mai 2015) - Sehr gut besucht war der Saisonabschluss mit der Proklamation der neuen Schützenkönige in Geiselbullach. Erstmals konnte sich Vanessa Bauer die Vereinsmeisterschaft sichern. Die junge Luftgewehrschützin setzte sich eindrucksvoll mit 1905 Ringen gegen Dominik Anton (1896) und Florian Pittner (1868) durch. Mit der Luftpistole markierte ern'eut Alexandra Kriegner (1884) vor Christian Kriegner (1804) und Richard StadlerI' (1788) die Bestmarke. Ferner: 4. Wolfgang Franke, S. Christian Kriegner, 6. Andreas Niedermeier, 7. Jens Fuhrmann, 8. Jennifer Krebs, 9. Roland Motzer, 10. Alexandra Kriegner, 11. Martin Gebhardt, 12. Christian Gerber, 13. Werner Minde, 14. Anja Deutschbein, 15. Rosemarie Kriegner; Jugend: 4. Maximilian Farmbauer, 5. Fabian Westermann, 6. Moritz Schelbert, 7. Chris Lamprecht, 8. Tom Rüdiger, 9, Tobias Westermann.
In der Luftgewehr-Jugendwertung führt derzeit kein Weg an dem Geschwisterpaar Kriegner vorbei. Mit 1859 Ringen belegte Florian den ersten Platz, gefolgt von Jasmin (1778) sowie Lena Motzer (1744). Mit der Luftpistole überzeugte ebenfalls Jasmin Kriegner. 1492 Ringe reichten für sie zum ersten Platz vor Florian Weger (1474), Lena Motzer (1306) und Philipp Pröstler (1148).Ferner: 4. Thomas Pfeffer, 5. Jens Fuhrmann, 6. Nicole Binder-Gion, 7. Werner Minde, 8. Michaela Motzer, 9. Angela Peeger, 10. Astrid Scharmann
In der Bambini-Liga mit dem Lichtgewehr erreichte Pia Pröstler diesmal den ersten Platz. Den diesjährigen Königsschuss setzte Schützenmeister Christian Kriegner höchstpersönlich. Vize ist Andreas Niedermeier. Bei den Frauen musste sich Titelverteidigerin Anja Deutschbein gegenüber Jennifer Krebs geschlagen geben. Als neuer Jugendkönig durfte sich Tobias Westermann vor Florian Kriegner feiern lassen.

150519-Pressebericht-Schützen-Geiselbullach

Königsparade (v. I.): Andreas Niedermeier, Christian und Florian Kriegner, Tobia. Westermann, Jennifer Krebs und Anja Deutschbein.

 

Maibaum aufstellen am 1.5.2015

Am 1.5.15 war es dann soweit. Der Maibaum wurde – in Geiselbullach üblich – mit den Holzstangen aufgestellt. Der Bulldog diente nur der Absicherung. Obwohl es in Strömen regnete und ziemlich kalt war ließen es sich die Geiselbullacher nicht nehmen, ihren Maibaum zu feiern. Nach und nach füllte sich die Festhalle im Gutshof Stürzer und war ab Mittag vollständig besetzt! Guten Zuspruch fand die gute Küche und die köstliche Kaffee- und Kuchenbar vom Schützenverein Gut Ziel Geiselbullach.

 

Die Schützen Geiselbullach helfen beim Maibaum-Verein

Alle drei Jahre stellt der „Maibaum-Verein“ in Geiselbullach den Maibaum neu auf.  Diese Vereinigung ist ein Zusammenschluß der Feuerwehr, des Sportvereins und des Schützenvereins Geiselbullach, mit dem dem Zweck die Maibaum-Tradition zu pflegen. Die Planungen laufen immer schon Wochen vorher an. Die erste große Aktion ist dann das „Maibaum-Schlagen“ . Den Maibaum stellt freundlicherweise auch dieses Jahr wieder die Familie Stürzer zur Verfügung. Vielen Dank im Namen des ganzen Ortsteil Geiselbullach!

 

Schützenverein Gut Ziel Geiselbullach ehrt langjähriges Mitglied

Dem Schützenverein Gut Ziel Geiselbllach ist kein Weg zu weit, wenn es darum geht, langjährigen treuen Mitgliedern eine Ehrung zu erweisen. So führte der Weg im März 2015 bis in die Nähe von Dingolfing, um dem Vereinsmitglied Siglinde Bösl nicht nur zum 75. Geburtstag zu gratulieren, sondern ihr auch für die 50-jährige (!) Mitgliedschaft das goldene Ehrenabzeichen vom Bay. Sportschützenbund zu verleihen. In der Laudatio gingen die Erinnerungen weit zurück, in die Zeit als Sieglinde Bösl das Gasthaus Geiselbullach führte, das – heute zwar abgerissen – damals dem Schützenverein Geiselbullach als Vereinsheim diente. So manche Anekdote kam wieder ans Licht. Von den Schießständen, die jeden Schießabend erst auf – und wieder abgebaut werden mußten; von der berühmten Feuerzangenbowle in der Weihnachtszeit, oder so manchem legendärem Faschingsball mit samt der einzigartigen Bar im Kellergewölbe. Es ist kein Wunden, dass Sieglinde Bösl in die Vereinsgeschichte als „Bösl-Wirtin“ eingeht. Alle, die diese gute alte Zeit selbst miterlebt haben, erinnert sich gerne, und vielleicht auch ein bisschen wehmütig, daran zurück. Der Schützenverein Gut Ziel Geiselbullach freut sich daran, dass es gelingt, neben aller sportlicher Weiterentwicklung und der erfolgreichen Jugendarbeit, auch die Brücke zu den „altgedienten“ Mitgliedern zu erhalten. Denn ohne die vorangegangene Generation, gäbe es auch die Gegenwart nicht.

150915-Schützen-Gesielbullach-ehren-langjähriges-Mitglied

 

Foto v.l. n.r.: 2. Schützenmeisterin Elke Minde, mit Sieglinde Bösl bei der Verleihung des goldenen Ehrenabzeichens für die 50-jährige Vereinsmitgliedschaft.

 

Höchste Ehrung für Alexandra Kriegner

Mammendorf (Feburar 2015) - Die Gauversammlung der Sportschützen hat in Marnmendorf stattgefunden. Es waren die Vertreter von 55 Schützenvereinen anwesend - nur drei fehlten. Ende des Jahres hatte' der Brucker Schützengau 6386 Mitglieder (94 weniger als 2013) davon waren 1858 Frauen, 313 Schüler, 372 Jugendliche und 315 Junioren. Die Gaukönige sind Wolfgang Klaßmüller (Steindorf), Christin Fesenmeir (Türkenfeld),Martin Haas  (Egenhofen) und Alexandra Kriegner (Geiselbullaeh). Dann wurden verdiente Mitglieder geehrt:
Josef Aumiller jun. (Türkenfeld) und Georg Zeller Oesenwang) erhielten die Silberne Gams des Bezirkes  Oberbayern. Die Verdienstnadel des Bezirkes erhielten Martina D.ahl (Gaudamenleitetin, Bruck), Alfons Bachhuber und Martin Braun (Vize, Gauschützenmeister, beide Weyhern) sowie Eckehard Wittig (Schöngeising). Josef Skoff (Sportleiter Maisach) konnte das Gold des Bayerischen Sportschützenbunds
entgegennehmen. Horst Löchel (Nannhofen) feierte erst kürzlich seinem 80. Geburtstag und wurde mit dem Ehrenzeichen Klein Gold des Deutschen Schützenbunds geehrt. Die höchste •Ehrung des Tages wurde Alexandra Kriegner (Geiselbullaeh) zuteil. Sie erhielt das Protektorabzeiehen in Silber (S.I<.H. Herzog Franz von Bayern) für ihre außerordentliche Tätigkeit im Jugendbereich. Zu guter Letzt überreichte der Böller-Referent des Gaues, Klaus-Dieter Bergen (Oberschweinbach), das Silberne BöllerschützenEhrenzeichen an Christine Heiß, Andreas Mayer und Anton Lorchheim (alle Mittelstetten) sowie an den erkrankten Raimund Masch (Emmering), das Abzeichen übernahm Rolf Wörtz. Weiters erhielten das Silberne Abzeichen die beiden Böllerschützen von Oberschweinbach, Lorenz Friesenegger und Hubert Eggl.

 Die Auslosung zur 2. Runde im Brucker Gaupokal ergab folgende Paarungen:
Unterschweinbach - Olching, Grunertshofen - Maisach,
Mittelstetten - SSVG Bruck, Alling - Hattenhofen, Gernlinden - Puch,
Aufkirchen - Germerswang, Dünzelbach - Steindorf, Nannhofen - Biburg,
Oberschweinbach - Unterpfaffenhofen, Schöngeising - Landsberied.
 

150228-Zeitungsbericht-Höchste-Ehrung-für-Alexandra-Kriegner-Schützen-Geiselbullach

Die Geehrten: (1. Reihe v.L) Alfons Bachhuber (Weyhern). Georg Zeller (Jesenwang); Josef Skoff (Maisach). (2. Reihe v.L) Josef Aumiller jun. (Türkenfeld). Alexandra Kriegner (Geiselbullach). (3. Reihe v.L) Wolfgang Dietrich (Gauschützenmeister). Horst Löchel (Nannhofen). Martina Dahl (Bruck). (4, Reihe v,L) Christine Heiß (Mittelstetten). Martin Braun (Vize- Gauschützenmeister, Weyhern), (5. Reihe) Andrea, Mayer und Anton Lorchheim (r., beide Mittelstetten) mit Alfred Reiner. Vize-Bezirksschützenmeister (Mitte).

 

Faschingsball der Schützen am 30.1.2015

Zum traditiongemäßen Ablauf einer Schießsaison gehört auch die Teilnahme am Faschingsball der Schützen, am 30.1.15 im der Amperlust Esting. Zu einem zünftigen Faschingsball gehören die schönen Schützentrachten, die wertvollen Königskette und die Faschingsgilde, mit Ehrung der Schützenmeister.

Links im Bild mit der Faschingsgilde: 1. Schützenmeister Christian Kriegner von Gut Ziel Geiselbullach und daneben Martin Reitinger, 1. Schützenmeister des Patenverein Frisch Auf Graßlfing.
Mitte im Bild der Sch+tzenkönige & Königinnen von Olching:  Ehrenmitglied Berta Obermeier mit der Traditionskette von Gut Ziel Geiselbullach.
 

 

Schützenverein Gut Ziel Geiselbullach ehrt verdiente Mitglieder

Der Schützenverein Gut Ziel Geiselbullach kann sich nicht nur über steigende Mitgliederzahlen , v.a. im Jugendbereich freuen. Darüber hinaus lassen die Geiselbullach Schützen auch immer wieder langjährige verdiente Mitglieder hochleben. Im Rahmen der Weihnachtsfeier im Dez. 2014 zeichnete 1. Schützenmeister Christian Kriegner im Beisein des 2. Bürgermeister Robert Meier und 1. Gauschützenmeister Wolfgang Dietrich gleich sechs langjährige und verdiente Mitglieder aus, die es miteinander auf 250 Vereinsjahre bringen:
Für 50 Jahre Mitgliedschaft: Sieglinde Bösl (Alt-Wirtin), Josef Drey, Lorenz Schmidhofer und Paul Wurzer;
für 25 Jahre Mitgliedschaft:Wolfgang Mooshofer (Fahnenbegleitung) und Elke Minde (2. Schützenmeisterin).
Die Vorstandschaft bedankt sich bei den Jubilaren mit Urkunde und goldener bzw. silberner Ehrennadel für die langjährige Treue und Mitarbeit beim Schützenverein Geiselbullach. Nach den Weihnachtsferien nehmen die Geiselbullacher Schützen die Schießsaison wieder auf. Gemeinsamer Start ist am Samstag 10.1.15 mit dem Schießabend, dann folgen wieder die gewohnten Trainings, Dienstags für die Erwachsenen bzw. Mittwochs für die Jugend.
 

Schützenverein Gut Ziel Geiselbullach ehrt verdiente Mitglieder 2014

Foto v.l.n.r.
2. Bürgermeister Robert Meier, Elke Minde, Christian Kriegner, Wolfgang Mooshofer, Gauschützenmeister Wolfgang Dietrich, Josef Drey.

 

Umau bei den Schützen Geiselbullach

Neue gesetzliche Bestimmungen machten eine komplette Verkleidung des Schießstandes mit Dämm-Material notwendig. Auch wenn die Sinnhaftigkeit der Bestimmung diskussionsfähig ist, werden Verordnungen wie Sicherheit in Geiselbullach ernst genommen. Ein Arbeitstrupp bestehend aus (v.l.n.r.) Josef Bäckerbauer, Chrisitan Kriegner, Vanessa Bauer und Werner Minde, nahm sich im Dez. 2015 in zwei Samstagen der notwendigen Arbeiten an. Elke Minde sorgte für Kaffee und Kuchen und betätigte sich als Fotografin …. Der Schützenverein bedankt sich bei seinem fleißigen Bautrupp!

 

Die Schützen Geiselbullach beim Volkstrauertag 14.11.2014

Die Geiselbullacher Schützen sind nicht nur auf Sportwettbewerben präsent. Zur Tradition gehört es auch, jedes Jahr beim  Volkstrauertag „Flagge“ zu zeigen. Egal, wie das Wetter spielt, auch dieses Jahr (14.11.2014) war die Fahnenabordnung präsent. Von links nach rechts: Fahnenträger Werner Minde, Fahnenbegleiter Wolfgang Franke (in Vertretung für erkrankten Geri Wörl) und Fahnenbegleiter Wolfgang Mooshofer. Auch wenn es ein ernster Anlaß ist,  ist – wie immer in Geiselbullach – gute Stimmung und Kameradschaft dabei!

Schützen Gesielbullach Volkstrauertag 2014

 

Amperpokalschießen Herbst 2014

Beim Amperpokalschießen im Herbst 2014 haben sich die Gut-Ziel-Schützen wiederholt siegreich geschlagen. Es dürfte das erste Mal in der Vereinsgeschichte gewesen sein, dass die Geiselbullacher mit den meisten Schützen angetreten sind. Darüberhinaus holte die Jugend den goldenen Pokal nach Geiselbullach – und der Gesamtverein den blau-silbernen Amperpokal. Herzliche Gratulation an alle Schützen!

 

Ferienprogramm der Schützen Geiselbullach 2014

Im Rahmen des Olchinger Ferienprogramms am 5.9.14 bot der Schützenverein "Gut Ziel" Geiselbullach acht Kindern Gelegenheit, sich bei einem Sport- und Spaß-Biathlon auszuprobieren. Im Rahmen eines Geschicklichkeitsparcours war Fitness, Tempo, und Ausdauer gefragt; am Schießstand hingegen Konzentration und eine ruhige Hand. Die Einweisung in den Drei-Stellungs-Kampf (Luftgewehr-SChießen stehend, knieend und liegend) erfolgte durch die ausgebildeten Jugendtrainer des Vereins. Die Ergebnisse beider Disziplinen wurden addiert und die strahlende Tagessiegerin ermittelt. Natalie Partsch (Foto erste Reihe, rechts) freute sich über die Goldmedaillie, sowie auch alle anderen Teilnehmer/innen über ihr Edelmetall.

Beim Familientag am 14.9.14 war - bereits zum 7. Mal - Gelegenheit für alle, die sich für den Schießsport beim Schützenverein Geiselbullach interessieren, die Vereinsmitglieder kennenzulernen, sich über die Vereinaktivitäten zu informieren und unter Traineranleitung das Luftdruck-Schießen selbst auszuprobieren. Der Familientag spricht wie immer alle Altersklassen an. Es ist den Gut-Ziel-Schützen ein Anliegen, sowohl für die Juagendbildung tätig zu sein, aber auch die Eltern- und Seniorengeneration anzusprechen. Der Schützenverein Gut Ziel Geiselbullach bedankt sich bei allen Besuchern und Helfern für den erfolgreich und unterhaltsamen Nachmittag.

Ferienprogramm der Schützen Geiselbullach 2014

Die Teilnehmer des Ferienprogramm; umrahmt von 1. Schützenmeister Christian Kriegner (links) und Jugenleiterin Alexandra Kriegner (rechts)
Die Tagessiegerin Natalie Partsch in der ersten Reihe, rechts.

 

 

Archiv Aktuelles aus der Saison:

2017 / 2018       2016 / 2017     2015 / 2016   2014 / 2015  2013 / 2014  2012 / 2013   2011 / 2012   2010 / 2011   2009 / 2010      2008 / 2009

 

 

Impressum - Datenschutz - Site